Frage 1

Im Rahmen der Kariesrisikodiagnostik wird der Speichel üblicherweise untersucht auf:
A. ...seinen Gehalt an kariogenen Markerkeimen.
B. ...seine Fließrate pro Zeiteinheit.
C. ...seine Viskosität.
D. ...seine Pufferkapazität.

1)
Alle Aussagen sind richtig.
 
2)
Nur die Aussagen 1, 2 und 4 sind richtig.
 
3)
Nur die Aussagen 1 und 4 sind richtig.
 
4)
Alle Aussagen sind falsch.